Dieser Weg, er wird kein leichter sein......

.....verfahren oder einen genialen Trail gefunden?  (05.08. 2015)


Vorm Regen auf neuen Wegen zur Hanskühnenburg (14. 07. 2015)

Erst hoch und dann runter..(mit dem Weizenbier)


20 % Steigungen (Ackerrandtour) am Mittwoch und Weitblick am Sonntag (29. 06. 2015)


Wegeschau am Karstwanderweg  (22.06.2015)

Während wir gestrigen Sonntag mit Heinz Wegeschau am Karstwanderweg hielten, machte sich "Ali" (Albert) auf zum Schaufahren beim heimischen Oldtimertreffen, heute Nachmittag legte er noch eins drauf und drehte live vor der der NDR-Fernsehkamera ein paar Runden


11. 06. 2015

Ausgedehnte MTB Mittwochsrunde

Auf Singletrails und Wurzelwegen am Oberharzer Wasserregal und Teichen entlang


(07. 06. 2015)

Sonntagstour mit  ca. 1.100 Höhenmeter

 

Zu sechst gestartet,unterwegs den Bürgermeister wegen Pedalschaden eingebüßt, ansonsten jeden Stausee/Teich zwischen zwischen Wildemann, Hahnenklee, Auerhahn und Clausthal-Zellerfeld mitgenommen und bei sonnigen Wetter ca. 64 Kilometer mit ca. 1.100 hm geschafft, eine schöne Tour.

Achim hat die Tour aufgezeichnet hier geht es zur Bürgermeistertour

Aufgrund der langen Trockenperiode war der Grumbacher Wasserfall eher ein Rinnsal. Auf dem nebenstehenden Archivfoto ist er in seiner vollen Schönheit zu sehen.


MiWoMä - Abendrunde zur Hanskühnenburg  (27. 05. 2015)

Am Mittwoch hieß das Ziel Hanskühnenburg. Zu siebt gings übern ausnahmsweise trockenen "Nassen Weg", einem Rücke,- bzw. Schiebeweg (mit Schlammpackungsgarantie) und einigen Reparaturstopps (ein Schweizer Messer bewirkt Wunder und ersetzt mit der Dosenöffnerfunktion sogar einen 10er Imbusschlüssel) in den Harz hinauf. An der HKB wurden wir mit strahlendem Sonnenschein entschädigt. Die verlorene Zeit machten wir mit einer rasanten Rückfahrt zu Heinz so gut wie wieder wett.


1. Mai 2015  -  MTV Volkswandertag

Gut 1300 registrierte Wanderer und "nur" 800 verkaufte Bratwürstchen. Naja, die 500 Verweigerer werden im nächsten Jahr auch noch überzeugt.


Schiebestrecken, steile Graspfade, Truppenplatzatmosphäre und umgestürzte Bäume. Der etwas andere Weg zur Kaysereiche (Tour 4)


2. MiWoMä-Tour mit Kaysereichen Novize Andreas, Details zur A-Gruppen-Tour siehe Link aus Achims Beitrag. Bei fast sommerlichen Temperaturen starteten gestern 24 Mountainbiker in drei Gruppen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen.
Danach lockeres Beisammensein vor Achims Kormoranvereinshütte. Achim spendete lecker Bier vom Fass und Nachbar Peter steuerte noch einen gut zusammengestellten Snack bei.

Lecker Bier und Essen am Fischteich

 

Wieder einmal geschafft. Fotoshooting an der Kaysereiche

 

Der Link zur Tour

Tour 2


Erste MiWoMä - Tour 2015
Sonne satt, schöne Steigungen, unschöne Hinderniseinlagen (Sturmfolgen) auf dem Weg von Marke hinunter nach Elvershausen prägten die erste A-Gruppentour. Die B-Gruppe verlegte sich aufs erfolgreiche Einrollen auf einer Flachetappe. Abschließend gab es lecker Essen und kühles Bier beim nachtäglichen Geburtstagsgastgeber "Herbert". Zur Tour: 17 Gesamtteilnehmer,  27 km, 310 Höhenmeter, zzgl. mehr als ein Dutzend zu überwindende Fichten


Tour mit Überraschungseffekt (22. 02. 2015)

Am letzten Sonntag war Heinz und Achim mit dem MTB unterwegs und haben das Hainholz unsicher gemacht. Am heutigen Sonntag ging es mit Joachim in Richtung "andere Autobahnseite)...und das war das Problem. Wie soll man Autobahnen überqueren, wenn die Brücken nicht mehr da sind? Das spaßhaft verfremdete Titelblatt einer angesehenen deutschen Tageszeitung verdeutlicht unsere ganze Problematik.


Draußen ist zu schön, um drinnen hocken zu bleiben (aktualisiert am 15.02.2015)

Aufgrund des o. g. Mottos haben sich bereits zahlreiche MiWoMä draußen sportlich betäigt. Achim hat z. B. in Richtung Kayser Eiche beim Langlaif versucht Joachims Salto mortale zu perfektionieren. Dieser wiederum hat das auf dem MTB erfolgreich MTB vermieden. Peter war bereits mit dem MTB und mit den Langlaufski unterwegs und Heinz düst im Sauseschritt mit seinen neuen Langlaufskiern durch den Harz. dabei lässt er alle anderen MiWoMä weit hinter sich. Darum ist er auch als einziger auf dem Foto zu sehen. Ralf war am Sonntag bereits sehr früh auf der Ackerloipe unterwegs. Danach sollte es pünktlich mit den Zug nach Braunschweig zum Karnevalsumzug gehen.......sollte ....(das ist leider ganz anders ausgegangen)



Selbst in der Adventszeit kommt das Mountainbike nicht zur Ruhe. Am letzten Wochenende wurde vor der Seeburger See Umrundung in der Lagershäuser Forst eine aktuell geschlossene Marktlücke entdeckt: Der fertig geschmückte Weihnachtsbaum "to go" (6.12.2014)


Harald hatte 50. Geburtstag, Zeit für eine kleine Hommage


The best from the Oktoberfest









Einmal etwas ganz Anderes. Wer von uns hier diente, dachte damals bestimmt noch nicht ans Radfahren.



Bei grandiosem Wetter, welches eher an Ostern als an die Vorweihnachtszeit erinnerte, machten sich Achim, Peter, Ralf, Harald, Heinz und Joachim am Sonntag, 23. 11. 2014 auf in die Harzwälder. An Ralfs Hütte wurde zur Einkehr eingeladen. Bei bestem Biergartenwetter wurde sich das alkoholfreie Weizen und das Vesper (Wildschweinstracke, Käse und Brot) schmecken lassen. Derart gestärkt wurde die Rückfahrt nach Förste problemlos bewältigt. Für die Bewirtung noch einmalein Dankeschön an Ralf. Geradelt wurde auch, nämlich knapp 36 Kilometer mit 711 Höhenmetern.


Bei Michael hängt kein Pferdehalfter an der Wand. Bei ihm hängt ab nächsten Donnerstag wie auf diesem Foto das Mountainbike an der Wand. Von Heinz bekam Michael als Abschiedsgeschenk ein MiWoMä-Gruppenfoto geschenkt. Mit den Worten: "Zukünftig musst du dich jeden Mittwoch um 18.00 Uhr vorm Bild niederknieen und dran denken, was du hier zurückgelassen hast" überreichte Heinz das Erinnerungsstück an Michael Wende.



RTF in PeLaKa

Der MVF Förste stellte die größe Teilnehmergruppe. Etliche reisten individuell an. Die andere Hälfte traf sich zur gemeinsamen Anfahrt bei Heinz


24. Mai - RTF in Förste         -             Auch einige MiWoMä waren am Start


Mallorca hat mehr als nur den Ballermann zu bieten. Einsame Landschaften, steile Bergpassagen und grandiose Ausblicke. Der  folgende Link gibt einen kleinen Einblick in die mallorquinische Bergwelt: .

Gipfelstürmer


23. April 2014



Mallorca MTB vom 6. bis 11. April 2014




Harzhorn-Tour

 

Die Route im Internet: Harzhorn, Wiershausen, Altes Amt


Volleyball-Video

Mittwochs ist Volleyballtag und manchmal kommen schöne Spielzüge zusammen. Und es muss nicht jedes Mal ein Schmetterschlag sein, der zum Erfolg führt. Heinz war zumindest sehr erfreut und kommentierte es mit: "Ja, so macht man das!" Zum Video


29. 01. 2014

Winterliche Verhältnisse herrschen bei unserem Fußmarsch zum Schlachteplatte-Essen bei Renzi. Wider erwarten gab es für Peter sogar ein separates Gänseessen. darüber freute er sich offensichtlich


Jahresauftaktfahrten 2014

Kaum ist das alte Jahr vorbei, begeben sich die ersten MIWoMä bereits wieder ins Gelände.


MTB ABSCHLUSSFAHRT - SILVESTER 2013
1 Panne (vorm Start), 2 Stunden Sonne, 3 mal 3 Mountainbiker, 4 Grad Celsius und ein paar Hundert Höhenmeter haben wir auch gemacht. Anschließend in der Mehrzweckhalle gemeinsam mit den Läufern Tee, Kuchen, Gebäck und Glühwein genossen.


Hüttenabend bei Küki                                                                                                                             Ein schöner Abend mit sportlichen und trinktechnischen Herausforderungen in kameradschaftlicher Atmosphäre. So lässt sich in einem Satz der MTB-Abschlussabend in Kükis Gartenhütte beschreiben. Drei Collagen zeigen das Geschehen.





Oktoberfest bei Heinz und Sigrid in der Partyscheune

Fotos vom: Oktoberfest 2013

Vierzig Mittwochsmänner-und frauen des MTV Förste fanden sich am Samstag bei Sigrid und Heinz Wienbreier  in der ehemaligen Getränke-Scheune ein, um ein zünftiges Oktoberfest zu feiern. Nachdem der Hausherr die Anwesenden begrüßt hatte, nahm der gesellige Abend seinen harmonischen Lauf.  Nach dem wie gewohnt guten bayerischen Essen von Petra ging es bestens gestärkt in eine Spielrunde. in welcher Spielleiter Uwe mit seinen reizenden Assistentinnen von allen Teilnehmern Geschick, Augenmaß und eine ruhige Hand abforderte. Die weiteren Stunden vergingen wie im Flug und alle waren sich am Schluss einig, dass es ein schöner wiederholenswerter Abend war.


Hüttenromantik

Fast zur Tradition ist der Abschlussabend der MiWoMä in uriger Hüttenatmosphäre bei Küki geworden. Man kann gar nicht so oft DANKE sagen wie unsunsere stets perfekten Gastgeber Nadine und Küki willkommen hießen. So auch nach der gestrigen Tour wie wir unangemeldet vor der Tür standen.

Sollte am Mittwoch noch einmal trockenes Wetter vorherrschen, wird am 17. Oktober zur letzten Mittwochsrunde gestartet. Fällt die Tour witterungsbedingt aus, gibt es spätestens am Mittwoch, 25. Oktober ein Wiedersehen in der Turnhalle. Dann schwingt wieder Trainer Bernd das Zepter.


 3. 10. 2013       Tour der dt. Einheit durch niedersächsische und thüringische Eichsfeld



14. - 15. September 2013  -  Mit dem Mountainbike nach Holzminden und zurück

Oben: Der Blick hinunter nach Rühle, links (außerhalb des Fotos) fließt die Weser. Unten:  Flach sieht anders aus

Hinweis:

Durch das Anklicken des hellgrauen rechten Punkts unterhalb der Vorschau werden weitere Albumbilder angezeigt.



Einmal durch den Harz

Der Link zur Route: siehe "Routen, Höhenprofile"

Die knapp 90 km lange Tor mit 1.215 Höhenmetern begann am 11. August 2013 wie immer bei Heinz. Die weiteren Stationen: Badenhausen, Schönhofsblick, Singletrail über Wiehmannsbucht hoch zum Taternplatz. Weiter auf dem Kamm, im großen Bogen hinunter nach Wildemann. Durchs Gumbachtal und abschließenden Singletrail direkt nach Hahnenklee. Ab der Stabkirche auf Waldwegen nach Kreuzeck. Unterhalb der nächste Einstieg in Richtung Kellerhals Teich, weiter in Richtung Schalke, dann Abzweig nach Festenburg genommen. Wieder bergauf in Richtung Schulenburg, hinunter nach Ober Schulenburg. Kurz in Richtung Clausthal gehalten, um am Anfang der Okertalsperre die Talsperrensseite  zu wechsen. Zurück zur großen Brücke gefahren. Weiter nach Altenau, in der Nähe des Vorsperrendamm in Richtung Torfhaus gehalten. Dann nach  einer „Rechts-Links-Kombination“ mehrere Kilometer bergauf bis zum Dammgraben gestrampelt. Dem Dammgraben gefolgt, die L 504 (Altenau-Torfhaus) gekreuzt. Weiterhin am Dammgraben an Altenau vorbei bis zum Dammhaus gefahren. Dort den Einstieg zum Morgenbrodstaler Graben genommen. Am Sösesprung auf der anderen Straßenseite dem Graben ohne Namen gefolgt, um nachher festzustellen, dass in der Wildnis kein weiteres Durchkommen war. Zurück zum Sösesprung. Die Forststraße hinunter nach Riefensbeek hinuntergefahren.  Die Vorfreude auf ein kühles alkoholfreies Hefeweizen im Landhaus Meyer wurde durch die lange Wartezeit ein wenig getrübt. Danach im Rekordtempo den letzten Abschnitt über die Sösetalsperre, Osterode, Stadtfeld, Förste absolviert, um noch rechtzeitig zum Nachmittagskaffee zurück zu sein.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch mit harmlosen Fotos lässt sich eine wundervolle frei erfundene Geschichte erzählen. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MTB - TOUR ZUM GROßEN KNOLLEN, 21. 07. : Sonntag, 9. 00 Uhr, ein herrlicher Sonnentag, um mit Achim, Harald und Heinz die nächste MTB-Runde in Angriff zu nehmen. Zügig ging es über Dorste, Lindau, Wulften los. Anschließend  ging es bergauf und bergab längs durch den Rotenberg. Hinter Pöhlde führte uns der weitere Weg durch die Feldmark nach Scharzfeld. Kurz hinterm Waldschwimmbad hielten wir uns links, um die steilere Variante hinauf zum Knollen in Angriff zu nehmen. Endlich oben angekommen, wurden wir  mit einem weiten Ausblick  vom südöstlichen bis südwestlichen Harzvorland belohnt. Nach einem alkoholfreien Weizen ging es  über „J15“ (einem anspruchsvollen Singletrail) auf 6 km hinunter zur Herzberger Papierfabrik.  Weiter ging es vorbei an Mühlenberg, dann rechts auf einer mörderischen Schotterpiste leicht bergan, um anschließend links nach Rehagen hinunterzufahren. Die weiteren Stationen: vor der Bahnstrecke rechts ab, Singletrail/Teufelslöcher, Leege, Kaiserteich, ehem. Kaserne, Singletrail durchs Hövestal, "Stadtfeld".

Nach 4 Stunden und 5 Minuten reiner Fahrzeit erreichten wir nach 1.030 Höhenmetern und 75 Kilometern unseren Ausgangspunkt in Förste. Weitere Bilder: Großer Knollen - Fotos

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schönes Wetter, schöne Aussicht, schön Kilometer gemacht! Das ist die Kurzfassung der ca 1.300 Höhenmeter beinhaltenden 90 Kilometerstrecke zum Achtermann vom Sonntag, 7. 7. 2013. Weitere Merkmale: z. T. unwegsames Gelände, Singletrails. Gesteins- und Geröllpisten, freundliche Wanderer und freundliche Mountainbiker. Mehr Fotos unter:

Mit dem MTB zum Achtermann

Die Strecke: Düna, Mühlenberg, Siebertal, Sonnenberg, Achtermann, Oderteich, Wolfswarte, Acker, Sösetalsperre, Förste

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rennradtour

 

 

 

 

 

Am 23. Juni wurde wieder einmal das Rennrad hervorgeholt. Über Seesen, Sternplatz, Innerstetal, Lautenthal, Wildemann, Taternplatz und Bad Grund führte der Weg nach ca. 590 Höhenmeter, 57 Kilometer und 2h 25min zurück nach Förste

_______________________________________________________________________________________________

MTB-Wochenende in Oberhof, Juni 2012

3000 Höhenmeter in zwei Tagen  -  Zu den Fotos:

 

Oberhof m- MTB Wochenende

_______________________________________________________________________________________________

Erlebnisreiche Mountainbiketage in S. Caterina /Italien

Mehr Fotos:

https://drive.google.com/folderview?id=0B3k98PVWbbGeQXg2Nk01eEVtd2M&usp=sharing

_______________________________________________________________________________________________


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!